Kampfoptik für Stgw 90/PE 90

Zubehör zu den Ordonnanzwaffen. Ob Ordonmnanz oder zivil.

Moderator: Mugendai

Kampfoptik für Stgw 90/PE 90

Beitragvon Anmax82 » Mo Nov 27, 2017 9:23 pm

Seit einiger Zeit spiele ich mit dem Gedanken, mein PE 90 mit einer robusten Optik für nahe und mittlere Entfernungen auszurüsten.
Nach einigen Recherchen habe ich folgende Favoriten:

- Elcan Specter DR - eigentlich mein Topfaorit, aber eben - der Preis.... Weiter habe ich gehört das die Schnellspanner von ARMS nicht so zuverlässig sein könnten, was für eine 3000 Fr. Optik untragbar ist.

- Browe BCO/BTO - im Gegensatz zu ACOGs ist dieser ZF batteriebetrieben und besitzt eine neuartige Technologie der automatischen Helligkeitsanpassung des Chevrons. Da die Vergrösserung 4x fix ist, wäre ein zusätzliches Red dot für extrem kurze Distanzen wünschenswert. Der Preis ist mit ca. 1500 Fr. die Hälfte des Elcans

- Steiner M536 - sind mit ca. 800 Fr. die günstigste Variante (wo auch die Qualität stimmt). Schon wegen dem Preis/Leistungs Verhältnisses, müsste man den nehmen. Bietet fast alles was ein Browe/ACOG kann, mit Ausnahme des kleineren Sichtfeldes (6.4m auf 100m bei 5x36). Für kürzere Distanzen wäre ebenfalls ein Rotpunkt notwendig.

Hat jemand von euch schon Erfahrung mit diesen Optiken? Vielleicht sogar auf einem SG 550/551?
Anmax82
8mm Lebel
 
Beiträge: 9
Registriert: Do Nov 23, 2017 1:34 pm

Re: Kampfoptik für Stgw 90/PE 90

Beitragvon SempreFidele » Di Nov 28, 2017 7:25 pm

Ich kann dir leider keine Antwort auf deine Frage geben.... :D

Aber dafür hab ich eine... Warum kein Eotech + Magnifier?

Gruess Sempre
SempreFidele
8mm Lebel
 
Beiträge: 16
Registriert: Mo Dez 19, 2016 11:45 am
Wohnort: Fricktal

Re: Kampfoptik für Stgw 90/PE 90

Beitragvon Anmax82 » Di Nov 28, 2017 10:12 pm

Hallo
Die Variante habe ich auch in Betracht gezogen.
Bin mir aber wegen der Glas Klarheit nicht sicher. Dann fehlt bei dem Setup noch ein anständiges BDC und min. 4x Vergrösserung wäre schon wünschenswert.

Benutzt du ein EOTech mit Magnifier? Würde mich interessieren, ob da auf die Seite gekipptes Magnifier nicht gross im Weg steht, wenn man den Ladehebel betätigt?
Bei AR15 Platform ist es kein Problem aber bei SIG?
Anmax82
8mm Lebel
 
Beiträge: 9
Registriert: Do Nov 23, 2017 1:34 pm

Re: Kampfoptik für Stgw 90/PE 90

Beitragvon SempreFidele » Mi Nov 29, 2017 8:02 pm

Moin

Nein habe leider kein EO-Tech. Ein Freund har sich das Set gekauft für 1650.- und ich überlege schon sehr lange das Geld zu investieren ..... Aber habe selbst keine Erfahrungsberichte erhalten. :)
SempreFidele
8mm Lebel
 
Beiträge: 16
Registriert: Mo Dez 19, 2016 11:45 am
Wohnort: Fricktal

Re: Kampfoptik für Stgw 90/PE 90

Beitragvon Anmax82 » Do Nov 30, 2017 4:58 pm

Ist sicher eine Überlegung Wert. Aber eben, es kommt halt darauf an, wie du es einsetzen willst. Auf grössere Entfernungen (300-600m) ist es weniger sinnvoll. Magnifier vergrössert auch den Punkt mit dem Kreis auf dem EOTech. Für den Preis liegt auch ein ACOG drin. Auch ein TA02 mit der Batterie. Bin eben kein Tritium/Fiberglas Fan. Oder eben ein Browe BCO. Dann kommt allerdings die Frage, was man unter 25m Meter macht? Man kann zwar den Bindon aiming perfektionieren oder such ein Mini Reddot drauf tun.

Wenn man mit dem Preis höher geht, dann kommen auch Elcan, oder auch klassische taktische ZF in Frage (Vortex Razor, Minox ZP8 usw.)

Ich werd wahrscheinlich auch selten als 300m schiessen können. Ist bei mir halt ein Dilemma von Preis/Leistung, „haben will“ und möglichem Einsatz. Darum ist die Entscheidung auch so schwer. Vernünftigerweise würde auch ein Steiner M536 ausreichen, aber ein Elcan wäre eben schon genial. Immer die huere Qual der Wahl... :)
Anmax82
8mm Lebel
 
Beiträge: 9
Registriert: Do Nov 23, 2017 1:34 pm



Zurück zu Zubehör



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


cron